Beckenbodentrainer mit elektrischer Muskelstimulation (EMS) - zur Startseite wechseln

Beckenbodentraining - Hilfsmittel

Zur Unterstützung des Beckenbodentrainings empfiehlt sich der Einsatz geeigneter Hilfsmittel. Sowohl für Frauen als auch für Männer stehen diverse nützliche Produkte zur Verfügung. Die Wahl eines Beckenbodentraining-Hilfsmittels richtet sich vor allem nach dem Anwendungszweck und dem gewünschten Resultat des Anwenders, zudem aber auch nach dem persönlichen Geschmack bzw. den Vorlieben des Nutzers.

Beckenbodentrainer im Überblick
Werfen Sie einen Blick auf unsere geprüften, zertifizierten und äußerst beliebten Beckenbodentrainer.

Wir bieten Ihnen auf die Geräte 3 Jahre Garantie und 30 Tage Geld zurück ohne wenn und aber!

Beckenbodentrainer anzeigen

Beckenbodentraining mit Hilfsmitteln intensiviert den Trainingseffekt

Beckenbodentraining Hilfsmittel finden ihren Einsatz im medizinischen Bereich zur Verbesserung oder Heilung von Inkontinenz. Im Vorfeld von Erkrankungen dienen sie bereits der Prävention. Selbst zur Behandlung von sexuellen Problemen empfehlen Fachmediziner unterschiedliche Hilfsmittel, wie zum Beispiel Liebeskugeln, Reizstromgeräte oder auch Biofeedbackgeräte.

Durch Einsatz geeigneter Hilfsmittel gestalten sich die Übungen zum Beckenbodentraining bzw. zur Beckenbodengymnastik sehr viel effektiver und bieten darüber hinaus eine immense Zeiteinsparung, da diese zum Teil einfach zwischendurch während anderer Tätigkeiten angewendet werden können.
Ein Nebeneffekt eines durch Beckenbodentraining gestärkten Beckenbodens besteht in der Erhöhung der Erregungs- und Empfindungsfähigkeit beim Geschlechtsverkehr.

Vorteile von Beckenbodentraining mit Hilfsmitteln

  • effektive Vorbeugung gegen Blasenschwäche
  • enorme Verbesserung von Harn- und Stuhlinkontinenz
  • Zeitersparnis durch effizienteres Beckenbodentraining
  • Hilfe bei der Rückbildung nach einer Schwangerschaft
  • Stärkung des Beckenbodens nach Operationen im Beckenbereich
  • Erhöhung der Empfindsamkeit beim Sex
  • Erleben von intensiveren Orgasmen
  • intensiveres Gefühl beim Sex für beide Partner

Hilfsmittel erleichtern das Beckenbodentraining

Ein gutes Beckenbodentraining sollte dynamisch sein, d.h. die Beckenbodenmuskulatur sollte im Wechsel angespannt und entspannt werden. Gerade das Anspannen und Entspannen lässt sich besonders leicht und effektiv mit Beckenboden-Trainingshilfen üben. Selbst die bewusste Wahrnehmungsfähigkeit für den Sitz der Muskulatur, die es zu trainieren gilt, kann man mit eigens hierfür konzipierten Hilfsmitteln steigern.

Mit einem starken Beckenboden können Frauen und Männer eine gezielte Kontrolle über Urin-, Stuhl- und Luftabgang ausüben und ganz nebenbei für ein befriedigendes Liebesleben sorgen. Nur eine kräftige Beckenbodenmuskulatur kann gemeinsam mit starken Rücken- und Beinmuskeln für eine gesunde und stabile Körperhaltung sorgen.

Beckenbodentraining und Hilfsmittel für Frauen

Unabhängig vom Alter braucht jede Frau einen starken Beckenboden. Inkontinenz und Probleme in der Sexualität betreffen nicht nur reifere Frauen. Auch junge Frauen können bereits durch Schwangerschaft und Entbindung oder durch übermäßigen Stress unter einer hyperaktiven Blase oder unfreiwilligem Urinabgang leiden.

Beim Beckenbodentraining der Frau können ganz gezielt die erste Muskelschicht, die Schließmuskeln sowie die zweite Muskelschicht, die die Vagina umschließt, trainiert werden. Durch Beckenbodentraining mit Hilfsmitteln ist auch eine Stärkung der dritten Muskelschicht einfach durchzuführen. Die dritte Muskelschicht trägt wesentlich zu einer gesunden, aufrechten Körperhaltung bei.

Trainingshilfen gezielt gegen Probleme mit dem Beckenboden einsetzen

Durch zu langes Sitzen im Beruf kann es zu Verspannungen der Gesäß-, Scheiden- bzw. Beckenbodenmuskulatur kommen. Ist der Beckenboden zu verspannt, kann er kaum ausreichend seiner Funktion nachkommen.

Auch krankhafte Verkrampfungen und Verspannungen, wie zum Beispiel beim so genannten Vaginismus, können vorliegen. Die Folgen solcher Verspannungszustände können unter anderem häufig auftretende Rückenschmerzen sein.
Bevor man nun ein wirkliches Beckenbodentraining beginnen kann, gilt es erst einmal, solche Verspannungen zu lösen und den Beckenboden auf sanfte Weise auf das Training vorzubereiten. So dürfen auch die Scheiden- bzw. Beckenmuskeln wie alle anderen Muskeln des Körpers massiert werden.

So testen Sie den Zustand Ihrer Beckenbodenmuskulatur

Testen Sie doch einfach einmal den Zustand Ihres Beckenbodens. Hier eine kleine Anleitung dazu:

  • Sorgen Sie zunächst für die eigene Entspannung und eine angenehme Umgebung.
  • Um den Zustand Ihrer Beckenbodenmuskulatur zu prüfen, führen Sie vorsichtig zwei Finger in Ihre Scheide ein. Hygiene sollte hierbei eine Selbstverständlichkeit sein.
    Spannen Sie die Beckenbodenmuskulatur an. Hierbei sollten Sie ganz klar spüren, dass sich ein Muskel ringförmig und kräftig um Ihre Finger schließt.
  • Spüren Sie wenig oder gar keinerlei Druck der Beckenbodenmuskeln auf Ihre Finger, ist dies ein Hinweis auf eine eingeschränkte Muskeltätigkeit. Für Sie ist es dringend erforderlich, mit einem intensiven und kontinuierlichen Beckenbodentraining zu beginnen.
  • Sollte das Einführen Ihrer Finger in die Scheide bereits Schwierigkeiten bereiten oder fast unmöglich sein, liegt sehr wahrscheinlich eine Verspannung bzw. Verkrampfung Ihrer Beckenbodenmuskulatur vor.
    Vorsichtiges, stetiges Lösen der Verspannungen und langsames Erweitern der Muskulatur sollte vorranging durchgeführt werden. Denn erst wenn die Muskulatur gelockert ist, kann mit einem aufbauenden Beckenbodentraining begonnen werden.

Ist der Einsatz von Hilfsmitteln zum Beckenbodentraining immer sinnvoll?

Grundsätzlich lässt sich der Einsatz von Hilfsmitteln uneingeschränkt befürworten. der Einsatz von Beckenboden Trainingshilfen wird sich immer lohnen. Es gibt jedoch einige Dinge, die von Frauen unbedingt beachtet werden sollten.

  • Verzichten Sie während der Menstruation auf den Einsatz von Hilfsmitteln. Das Gewebe verträgt in dieser Zeit keine zusätzliche Belastung, da es sehr empfindlich ist.
  • Warten Sie nach Operationen im Beckenbereich unbedingt die Wundheilung ab und gönnen Sie Ihrem Körper etwas Zeit zur Regeneration.
  • Benutzen Sie bei trockener Scheide unbedingt ein gutes, qualitativ hochwertiges Gleitgel. So wird das Gewebe nicht so stark belastet und das Training ist auch um ein Vielfaches angenehmer.
  • Fragen Sie vor der Nutzung von Hilfsmitteln während der Schwangerschaft unbedingt Ihren behandelnden Gynäkologen, um sicherzustellen, dass keine Komplikationen zu erwarten sind.
  • Warten Sie nach einer Geburt unbedingt das Wochenbett ab, bevor Sie das Beckenbodentraining mit Hilfsmitteln beginnen.

Beckenbodentraining mit Hilfsmitteln für die Intimgesundheit der Frau

Ein gesunder, kräftiger und gut durchbluteter Beckenboden, der zudem auch gut wahrgenommen wird, steht in engem Zusammenhang mit einer erfüllten Sexualität.
Die Hälfte aller Frauen wird während der Wechseljahre und in der Menopause mit Problemen durch einen untrainierten Beckenboden konfrontiert. Hormonveränderungen sowie eine schlechte Durchblutung des Vaginalbereichs verursachen sehr häufig eine unangenehme Scheidentrockenheit, durch die unter Umständen der Spaß am Liebesleben gänzlich verloren geht.

Der Einsatz von Kugeln bietet der Frau eine große Unterstützung beim regelmäßigen Beckenbodentraining zur Stärkung und Festigung ihrer Beckenbodenmuskulatur.

Entdecken Sie Ihre Weiblichkeit neu

Beckenbodentraining mit Hilfsmitteln hilft Frauen z. B. nach der Schwangerschaft und bei der Rückbildung, durch Lösen von Inkontinenzproblem oder hormonell bedingten Problemen, ihre Weiblichkeit beim Liebesspiel wieder ganz neu zu entdecken.

Ein starker Beckenboden ist unmittelbar für die Empfindung beim Geschlechtsverkehr verantwortlich. Frauen mit starkem Beckenboden kommen leichter zum Orgasmus und empfinden diesen sehr viel intensiver, da die rhythmischen Kontraktionen während des Orgasmus leichter fallen.

Selbst das Erleben für den Partner wird sehr viel intensiver, da dieser ein angenehm engeres Gefühl wahrnimmt. Im Übrigen trägt regelmäßiger Sex ebenfalls zur Lockerung und zum Training des Beckenbodens bei.

Beckenbodentraining und Hilfsmittel für Männer

Auch für Männer ist ein kräftiger Beckenboden wichtig. Spezielle Übungen zum Beckenbodentraining für den Mann leisten hier einen wichtigen Beitrag zur Männergesundheit.

Beckenbodentraining mit Hilfsmitteln zur Steigerung der Manneskraft

Bereits bei jungen Männern können unter Umständen, bedingt durch eine geschwächte Beckenbodenmuskulatur, Probleme auftauchen. Diese liegen meist im Bereich des Sexuallebens.
Beeinträchtigungen der Libido, der Erektionsfähigkeit oder vorzeitige Ejakulation treten bei Männern aller Altersklassen auf.

Weitere Risikofaktoren, wie beispielsweise zu wenig Bewegung durch sitzende Tätigkeiten und Übergewicht, verstärken die Problematik oft noch.  

Sport in Kombination mit einem gezielten Beckenbodentraining, auch mit entsprechenden Hilfsmitteln, wird zu einer raschen Besserung führen. Mit regelmäßigem und konsequentem Training des Beckenbodens kann jeder Mann eine nachhaltige Steigerung seiner Potenz bewirken.

Beckenboden-Trainingshilfen und Gesundheit

Bei Männern, vor allem im reiferen Alter, können Hormonveränderungen und eine beginnende Vergrößerung der Prostata eine Schwächung der Beckenbodenmuskulatur nach sich ziehen. Die Spannkraft und Funktion der Schließmuskeln lässt merklich nach.

Beckenbodentraining mit Hilfsmitteln wird für den Mann nun wichtiger denn je. Drohender Harn- und Stuhlinkontinenz kann durch konsequentes Durchführen von Übungen zur Beckenbodenstärkung entgegengewirkt werden.

Zur Steigerung der Kontraktionsfähigkeit der Schließmuskeln und zur Stärkung der gesamten Beckenbodenmuskulatur, besonders bei Inkontinenz und nach erfolgter Entfernung der Prostata, sind vor allem EMS-Geräte zur Reizstrom-Therapie sowie Biofeedbackgeräte die beste Wahl der Mittel. Geräte dieser Art kommen bereits seit sehr vielen Jahren in Rehabilitationskliniken zum Einsatz.

Gerade bei Harn- und Stuhlinkontinenz leisten diese Therapieformen große Dienste und zeigen bei regelmäßiger Anwendung, auch über den Reha-Aufenthalt hinaus, die besten Erfolge.

Beckenbodentraining – Hilfsmittel müssen sicher sein

Bei der Auswahl des geeigneten Produktes sollte man große Vorsicht walten lassen. Nicht alle angebotenen Hilfsmittel sind unbedenklich. Einige im Handel befindlichen Produkte können beispielsweise Weichmacher und Lösungsmittel enthalten, die sich bei Gebrauch als schleimhautunverträglich erweisen können.

Achten Sie deshalb unbedingt darauf, dass sämtliche Hilfsmittel zum Beckenbodentrainin, die Sie erwerben, qualitativ hochwertig, frei von Schadstoffen und selbstverständlich auch bei intensivstem Gebrauch und täglicher Anwendung vollkommen unbedenklich sind.

Beckenbodentraining-Hilfsmittel im Überblick

Gerne geben wir Ihnen hier einen kurzen Überblick über wirklich sinnvolle Beckenboden-Trainingshilfen und deren Funktionsweise.

Kugeln

Kugeln, auch Liebes-, Lust- oder Vaginalkugeln genannt, sind im Grunde medizinische Produkte, die fälschlicherweise oft nur für Sextoys gehalten werden. Mit Kugeln, die es in verschiedenen Ausführungen gibt, kann ein Beckenbodentraining der Frau ganz einfach nebenbei durchgeführt werden.

Mehr zum Beckenbodentraining mit Kugeln lesen Sie hier.

Reizstrom-Therapie mit EMS-Gerät

Die Reizstrom-Therapie mit einem EMS-Gerät ist eine besonders intensive und wirkungsvolle Therapieform bei allen Formen von Inkontinenz. Zur Elektrostimulations-Behandlung stehen sowohl Vaginal- als auch Analsonden zur Verfügung.
Lesen Sie mehr über die Anwendung und Funktionsweise der Reizstrom-Therapie mit EMS-Geräten hier.

Biofeedbackgeräte

Biofeedbackgeräte eignen sich besonders gut als Hilfsmittel zur Kontrolle und Förderung von Muskelkontraktionen bei der Durchführung eines Beckenbodentrainings.

Lesen Sie hier mehr über die Anwendung von Biofeedbackgeräten zum Beckenbodentraining.

Testen Sie jetzt das STIM-PRO T-400
unkompliziert für 30 Tage

3 Jahre Garantie auf die TENS-Geräte
und 30 Tage testen mit vollem Rückgaberecht!

TENS Gerät anzeigen

Therapie-Geräte zum Beckenbodentraining

Mit den richtigen Geräten und Hilfsmitteln können Sie ganz einfach und effektiv Ihren Beckenboden trainieren.

Schauen Sie sich jetzt unsere Geräte an!