Beckenbodentrainer mit elektrischer Muskelstimulation (EMS) - zur Startseite wechseln
Hochwertige Produkte geprüft und zertifiziert
Testen Sie unsere Geräte unkompliziert, 30 Tage**
Stressfreie Rückgabe/Umtausch ohne Wenn und Aber
Schneller Versand per DHL innerhalb von 24 Stunden*
Bequeme Zahlung alle gängigen Zahlungsarten
Persönliche Beratung +49 (0) 7152 - 353 911 - 0

Alternative zu herkömlichen Schmerzmitteln

TENS kann auch für Mütter eine Alternative zu herkömmlichen Schmerzmitteln sein. TENS kann z. B. bei Nachwehen, Rückenschmerzen, Menstruationsschmerzen und Nackenschmerzen nach dem Stillen sehr gut helfen. Testen Sie jetzt das STIM-PRO T-400 unkompliziert für 30 Tage. 

TENS-Gerät STIM-PRO T-400
TENS-Gerät STIM-PRO T-400
Genau das Richtige bei der Schmerztherapie bei Nackenschmerzen nach dem Stillen, Menstruationsschmerzen und Rückenschmerzen.
104,95 € *

TENS (Transkutane Elektrische Nerven-Stimulation)

Die Reizstromtherapie mit einem TENS-Gerät kann Ihnen eine sanfte Schmerzbehandlung ohne Medikamente zu Hause ermöglichen. Erfahren Sie mehr auf unseren TENS Ratgeber-Seiten.

So wirkt ein TENS-Gerät auf das menschliche Schmerzsystem 

Die Nervenbahnen im Rückenmark verfügen über aufsteigende Nervenbahnen, die für die den Schmerz an das Gehirn weiterleiten. Die Gate-Control-Theorie nach Melzack und Wall geht davon aus, dass neuronale Mechanismen im Hinterhorn des Rückenmarks als Tor fungieren, die den peripheren nozizeptiven (schmerzrelevanten) Input zum Zentralnervensystem steuern, also entweder verstärken oder abschwächen können. Neben der Schmerzhemmung kann durch die Behandlung mit einem TENS Gerät die Ausschüttung von Endorphin über absteigende Nervenbahnen angeregt werden, was die Schmerzen weiter verringern kann.

TENS (Transkutane Elektrische Nerven-Stimulation) Die Reizstromtherapie mit einem TENS-Gerät kann Ihnen eine sanfte Schmerzbehandlung ohne Medikamente zu Hause ermöglichen. Erfahren Sie... mehr erfahren »
Fenster schließen
Alternative zu herkömlichen Schmerzmitteln

TENS (Transkutane Elektrische Nerven-Stimulation)

Die Reizstromtherapie mit einem TENS-Gerät kann Ihnen eine sanfte Schmerzbehandlung ohne Medikamente zu Hause ermöglichen. Erfahren Sie mehr auf unseren TENS Ratgeber-Seiten.

So wirkt ein TENS-Gerät auf das menschliche Schmerzsystem 

Die Nervenbahnen im Rückenmark verfügen über aufsteigende Nervenbahnen, die für die den Schmerz an das Gehirn weiterleiten. Die Gate-Control-Theorie nach Melzack und Wall geht davon aus, dass neuronale Mechanismen im Hinterhorn des Rückenmarks als Tor fungieren, die den peripheren nozizeptiven (schmerzrelevanten) Input zum Zentralnervensystem steuern, also entweder verstärken oder abschwächen können. Neben der Schmerzhemmung kann durch die Behandlung mit einem TENS Gerät die Ausschüttung von Endorphin über absteigende Nervenbahnen angeregt werden, was die Schmerzen weiter verringern kann.